Georg Friedrich Händel, Cecilia, volgi un sguardo, HWV 89

Ich mache einige Besuche, unter andrem bei Pr. Sickel, Semper’s Schwiegersohn (…)! R. hat während dem die Cäcilien-Kantate von Händel gehört und ist sehr entzückt von der Ausführung seitens Frau Wilt und im höchsten Grade von einzelnen genialsten Zügen in der Komposition erfaßt, schreibt Cosima Wagner am 5. Dezember 1875 in ihrem Tagebuch.

Zu Ehren der heiligen Schutzpatronin der Kirchenmusik Cäcilia von Rom hatte Georg Friedrich Händel einige Kantanten komponiert. Wir können daher nur mutmaßen, ob es sich um genau dieses Werk handelt. Schön anzuhören ist die Kantate allemal, somit wünschen wir Ihnen mit diesem musikalischen Fundstück ein schönes zweites Adventswochenende.